Skip to main content

Makita

Der japanische Werkzeughersteller Makita hat sich seit Firmengründung 1915 zu einem führenden Hersteller von Geräten für Handwerker und Heimwerker entwickelt. Von dem weltweit sehr umfassenden Sortiment stehen an deutschen Vertriebsstandorten (Zentrale Ratingen) 600 Produkte für den deutschen Markt zur Verfügung. Dazu gehört im Gartenprogramm auch der Akku Rasenmäher mit großem oder zwei kleinen Akkus.


Makita 2×18 V

190,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailsamazon.de

Über den Hersteller

1915 wurde Makita in Japan als Werkstatt zur Motorenreparatur und als Ankerwickelei gegründet. Bis heute wurde daraus eine Weltmarke für Elektrowerkzeuge, die ab 1977 auch mit eigenen Vertriebsstandorten in Deutschland vertreten ist. Vom Standort Ratingen aus (ab 2011) werden 600 der insgesamt über 2.000 Produkte speziell an deutsche Baumärkte und Fachhändler verkauft. Inzwischen gehören auch die Marken maktec und Dolmar (Hersteller von Motorgeräten) zu Makita, werden jedoch unter dem erhaltenen Markennamen als eigene Sortimentslinien weiter verkauft.

Aktuelles Sortiment

In allen Werkzeugbereichen des Herstellers wurden inzwischen zu jeder Kategorie sowohl Elektro- als auch Akkuvarianten entwickelt. Das als eigener Bereich aufgestellte Gartenprogramm enthält sämtliche Geräte zur Grundstücks-, Rasen- und Gartenpflege als professionelle Benzinausführung, leichtere Elektromodelle und zu jedem Gerätetyp auch mindestens ein Akkumodell. Die Akku Rasenmäher arbeiten sehr leistungsstark und ausdauernd und können selbst von wenig kräftigen Anwendern mühelos über ebene oder unebene Rasenflächen bewegt werden.

Spezielles Sortiment bei Akku Rasenmähern

Derzeit sind zwei Modelle des Akku Rasenmähers im Sortiment des Marktführers. Beide arbeiten mit einem Sichelmesser, haben unterschiedliche Schnittbreiten und können in sechs bzw. 13 Stufen der nötigen Schnitthöhe angepasst werden. Eine Besonderheit des 13-stufigen Modells ist das Akkufach. Dieses kann mit einem 36-V-Akku befüllt werden oder zum Verwenden von zwei 18-V-Akkus genutzt werden. Die Doppelvariante ist dann sinnvoll, wenn eine kleinere Rasenfläche zu mähen ist, auf welcher nicht die vollen 36 Volt benötigt werden. Sofern ein Akku leer gearbeitet ist, kann für den Rest noch ein Teil des zweiten 18-V-Akkus eingesetzt werden.